Home

16.06.2021

Elterninformationen zu den Schulanfängern

Liebe Eltern der Schulneulinge,
wir laden Sie herzlich zu Ihrem ersten Elternabend ein, der per Videokonferenz stattfinden wird. Ihren Termin können Sie der folgenden Auflistung entnehmen.

  • Bienen: Montag, 21.06.2021 um 17 Uhr
  • Eisbären: Montag, 21.06.2021 um 18 Uhr
  • Elefanten: Dienstag, 22.06.2021 um 17 Uhr
  • Erdmännchen: Dienstag, 22.06.2021 um 17 Uhr
  • Eulen: 21.06.2021 um 17 Uhr
  • Füchse: Dienstag, 22.06.2021 um 17 Uhr
  • Pinguine: Dienstag, 22.06.2021 um 17 Uhr

 

Einen Link hierzu haben Sie bereits erhalten. Sollten Sie diesen nicht bekommen haben, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.


2.6.2021

Morgen (Donnerstag) und übermorgen (Freitag) ist die Schule aufgrund des Feiertages und des beweglichen Ferientages geschlossen!

Ab Montag, 7.6.21 regulärer Unterricht für alle Kinder!!!

Liebe Kinder, liebe Eltern,

wie bereits erwartet, starten wir am nächsten Montag (7.6.) wieder mit dem vollen Präsenzunterricht! 

Alle Kinder kommen ab Montag an jedem Tag um 8.00 Uhr zur Schule und haben Unterricht bis 12.35 Uhr (also 5 Stunden). Dieser Unterricht wird bis zu den Sommerferien überwiegend von der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer Ihres Kindes erteilt werden.

OGS- und GHB-Betreuung finden für angemeldete Kinder ebenfalls wieder regulär (bis 15.00 bzw. 16.00 Uhr) statt. Die Notbetreuung entfällt. Wenn ein OGS-/ GHB-Kind (vorerst) nicht an der Betreuung teilnehmen soll, melden Sie Ihr Kind bitte am Montag ab 7.30 Uhr in der OGS unter der Tel.nr. 367358-15 ab!

Bitte beachten Sie, dass weiterhin auf dem gesamten Gelände und im Gebäude eine Pflicht zum Tragen einer Schutzmaske besteht.

Die Lolli-Pooltestungen werden bis zu den Sommerferien zwei mal in der Woche in den Klassen fortgesetzt.


Wir freuen uns auf einen weiteren Schritt in Richtung Normalität und hoffen auf einen angenehmen und reibungslosen Schuljahresausklang 2020/21!

Mit herzlichen Grüßen

Barbara Brück

 

 

 

30. 5.2021

Wir freuen uns, dass der „Wechselunterricht“ beginnt! 

Wie Sie alle durch E-Mails der Klassenlehrer/innen erfahren haben, beginnt morgen (Montag, 31.5.) der Präsenzunterricht an den Schulen in Hagen wieder … !

Bei uns kommen…

… am Montag, 31.5. und am Mittwoch, 2.6.  die Kinder der „grünen“Gruppe“ von 8.00 Uhr bis 12.35 Uhr  zum Unterricht (am Dienstag bleibt diese Gruppe zu Hause und arbeitet an den Aufgaben)

… am Dienstag, 1.6. die Kinder der „gelben Gruppe“ (das sind fast alle Betreuungskinder)  von 8.00 Uhr bis 12.35 Uhr zum Unterricht (am Montag und am Mittwoch kommen angemeldete Betreuungskinder dieser Gruppe in die Schule und arbeiten in den Notbetreuungsgruppen an ihren Aufgaben)

Alle wichtigen Informationen zum Unterricht und zur weiteren Organisation entnehmen Sie bitte der Mail der Klassenlehrkraft, die Sie am Donnerstag erhalten haben. Sollten Sie versehentlich keine Mail bekommen haben, schreiben Sie bitte der Klassenlehrkraft Ihres Kindes oder rufen Sie uns morgen früh im Sekretariat an. Sie erhalten dann alle wichtigen Informationen. 

Weiterhin gibt es in dieser Woche nur eine „Notbetreuung“– es können nur angemeldete Kinder an den „Distanztagen“ und am Nachmittag in der Schule betreut werden. Bei Fragen zur Betreuung schreiben Sie uns bitte eine Mail unter hvv5@web.de!

Am Donnerstag (3.6.) und am Freitag (4.6.) ist aufgrund des Feiertages und eines beweglichen Ferientages kein Unterricht und keine Betreuung!

Sollten wir auch in dieser Woche weiterhin Inzidenzen unter 100 haben, starten wir am nächsten Montag mit dem Präsenzunterricht für alle Kinder an jedem Tag. Bitte achten Sie weiterhin auf die Informationen der Klassenlehrer/innen!

Mit herzlichen Grüßen

Barbara Brück

 

 

09.05.2021

ERINNERUNG: An folgenden Feiertagen und den (beweglichen) Ferientagen findet kein (Distanz-) Unterricht und keine Betreuung statt:

Donnerstag, 13.05. und Freitag, 14.05.2021

Montag, 24.05.2021 und Dienstag, 25.05.2021

Donnerstag, 03.06.2021 und Freitag, 04.06.2021

 

07.05.2021:

Start der Testung mit den Lollitests ab dem 10.05.2021
Liebe Eltern,
am Montag, den 10.05. werden in der Schule neue Tests benutzt. 
Die neuen Tests sind sicherer und können von den Kindern besser selber gemacht werden. Die neue Testmethode ist ein kinderfreundlicher „Lutschtest“, auch „Lollitest“ genannt .

Alle Tests einer Gruppe werden zusammen in ein Labor geschickt und überprüft:
Das Ergebnis für die Gruppe kann positiv oder negativ sein. Wenn das Ergebnis positiv ist, muss jedes Kind einen Einzeltest machen. Wir werden Sie in einem solchen Fall sofort per Mail und auch telefonisch informieren und Ihnen erklären, was Sie dann tun müssen. Vorübergehend dürfen die Kinder dieser Gruppe dann die Schule nicht mehr besuchen.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter dem folgenden Link:
http://www.schulministerium.nrw/lolli-tests
Hier finden Sie auch Erklärvideos, die Sie sich gerne mit Ihrem Kind anschauen können.

Das ist auch noch wichtig:
Die Kinder der Notbetreuung müssen ab Montag, 10.05.21 pünktlich in der Schule sein, da die Pooltests morgens für das Labor zur Abholung bereit stehen müssen.

 

 

23.4.2021

Weiterhin Distanzunterricht und Notbetreuung –   Bitte beachten: Wichtige Hinweise zum Distanzunterricht
Aufgrund der neuen Bestimmungen bleiben die Schulen in Hagen auch in der/den kommenden Woche(n) geschlossen. Ausgenommen sind hiervon weiterhin nur die Abschlussklassen. Diese Regelung gilt zunächst nun bis auf Weiteres. Wechselunterricht ist erst wieder bei einer Inzidenz unter 165 möglich! Bitte beachten Sie dazu weiterhin die Informationen der Klassenlehrkräfte und auf unserer Homepage.

Selbstverständlich steht im dringenden Bedarfsfall die Notbetreuung zur Verfügung, wenn Sie arbeiten müssen und Ihr Kind nicht anders betreuen lassen können. Bitte melden Sie Ihr Kind unbedingt vorher über unser Postfach hvv5@web.de an, wenn es in den letzten Wochen nicht an der Betreuung teilgenommen hat und beachten Sie unsere Informationen zur Testpflicht in der Schule unter 

https://henry-van-de-velde.schule/wp-content/uploads/2021/04/Elterninfo-Testung.-Betreuung-13.4.21.docx.pdf

Hinweise zum Distanzunterricht:

In der/den kommende(n) Woche(n) wird also der vollständige Unterricht weiterhin im Distanzunterricht erfolgen. Bitte beachten Sie, dass auch der Distanzunterricht ein Pflichtunterricht ist. Alle Kinder müssen sich am Unterricht in der Weise beteiligen, wie dies von der Klassenlehrkraft vorgegeben wird (Arbeitsmaterial termingerecht abholen/bearbeiten/abgeben und an Videokonferenzen o.ä. teilnehmen… ). Sollte Ihr Kind erkrankt sein und aus diesem Grund nicht am Distanzunterricht teilnehmen können, melden Sie dies bitte der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer. Nichtteilnahme am Distanzunterricht ist eine Schulpflichtverletzung und muss mit entsprechenden Konsequenzen geahndet werden. Sollten Sie technische Schwierigkeiten haben, stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zu Beratung zur Verfügung.

Die Lehrkräfte arbeiten weiterhin überwiegend von zuhause aus, weil die Schule nicht über ein tragfähiges W-Lan verfügt und auch wir uns nicht in größeren Gruppen in der Schule aufhalten dürfen. Sie sind jedoch immer wieder auch vor Ort, um vorzubereiten, Notgruppen zu betreuen und andere Aufgaben zu verrichten.
Schulleitung und OGS-Leitung sind täglich vor Ort. Falls Sie Fragen haben, können Sie uns also in der Schule erreichen. Da unser Sekretariat weiterhin nicht besetzt ist, erreichen Sie uns jedoch am besten über unser Schulmail-Postfach hvv5@web.de. Wir antworten Ihnen zeitnah.
Mit herzlichen Grüßen
Barbara Brück, Schulleiterin

 

 

 

08.04.2021

Distanzunterricht und Notbetreuung ab 12.04.2021

Liebe Eltern,

aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Zahlen startet nach den Osterferien für mindestens eine Woche wieder ein Distanzunterricht! Es gibt keinen Unterricht vor Ort in der Schule!

Ab 12.04.2021 wird lediglich wieder eine Notbetreuung angeboten. Dafür müssen alle Kinder, die die Betreuung benötigen, unbedingt neu angemeldet werden. Nähere Einzelheiten dazu finden Sie in der Mail, die Sie ab Freitagnachmittag von der /dem Klassenlehrer/in Ihres Kindes erhalten. Dort finden Sie auch Details zur weiteren Vorgehensweise (Anmeldung zur Notbetreuung, Materialbereitstellung Distanzunterricht…).

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen z.Zt. nicht immer persönliche Auskünfte per E-Mail oder Telefon geben können, da unser Sekretariat wg. Personalmangels nicht besetzt ist.

Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Freundliche Grüße vom Henry-van-de-Velde-Team

 

 

 

 

 

 

 

 

 

24.03.2021
Bitte beachten Sie: Der Unterricht an der Henry-van-de-Velde-Schule findet weiterhin statt!
Grundschulen sind nicht von den Schulschließungen in Hagen betroffen.
Der Unterrichtsbetrieb und auch die Notbetreuung laufen wie gehabt weiter.



05.03.2021 

Wechselunterricht bis zu den Osterferien!

Liebe Eltern, 

nach Information des Ministeriums findet bis zum Beginn der Osterferien weiterhin  Wechselunterricht in geteilten Klassen statt. An unserer Schule werden die Kinder auch weiterhin jeden Tag zur Schule kommen. Die Einteilung in Früh- und Spätgruppen bleibt ebenfalls wie bisher bestehen! Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Klassenleitung.

17.2.2021

Bitte beachten: Informationen zum Wechselunterricht ab 22.2. im Laufe des Tages als mail in Ihrem Postfach!

Liebe Eltern,

die Schulleitung hat in Absprache mit dem Kollegium und der Schulkonferenz entschieden, den Schulbetrieb an unserer Schule ab dem 22.2. in einem Wechselmodell aufzunehmen, das eine tägliche Präsenz aller Kinder in der Schule  ermöglicht. Ein regelmäßiger Schulbesuch mit kürzeren, aber intensiven täglichen Lernphasen in der Präsenz ist aus unserer Erfahrung mit den unterschiedlichen Schulbesuchs-Modellen der letzten Monate am effektivsten und kommt den Bedürfnissen unserer Kinder nach regelmäßigen Strukturen und Kontakten aus unserer Sicht am meisten entgegen.

Gleichzeitig können wir so auch die große Anzahl der Kinder, die eine Notbetreuung benötigen weiterhin gut berücksichtigen.

Uns ist bewusst, dass auch dieses Modell mit täglichen Unterrichtsphasen manche Familien weiterhin vor große Herausforderungen stellen wird. Dies ist jedoch bei anderen Modellen, die den Unterricht „tageweise“ oder „wochenweise“ organisieren, nicht anders – wir werden nie allen Bedürfnissen gerecht werden können.

Die genaueren Ausführungen zu „unserem“ Modell haben wir für Sie in einem Brief so kurz wie möglich zusammengefasst. Diesen Brief finden Sie im Anhang der Mail, die Sie heute im Laufe des Tages vom Klassenlehrer/ der Klassenlehrerin Ihres Kindes erhalten haben! Auch hier (Bitte klicken!) können Sie die wichtigsten Informationen abgerufen werden.


Ob die personellen und räumlichen Kapazitäten unserer Schule auf Dauer für unser Modell reichen werden, können wir leider z.Zt. noch nicht abschätzen, da wir z.B. nicht wissen, wie viele Kinder zukünftig die Notbetreuung benötigen werden und auch Krankheitsfälle beim Lehr- und Betreuungspersonal können nur bedingt aufgefangen werden. Wir hoffen aber, in dieser Hinsicht gut kalkuliert zu haben.


Bitte beachten Sie unbedingt die mail der Klassenlehrkraft Ihres Kindes, die Sie im Laufe des Tages erhalten! Dort erfahren Sie auch, welcher Gruppe Ihr Kind zugeteilt ist!


Herzliche Grüße

Barbara Brück und Annette Rexa, Schulleitung

11.02.2021

Neustart des Präsenzunterrichtes als Wechselunterricht ab 22.02.2021

Liebe Eltern,

ab Montag, den 22. Februar 2021, wird der Unterricht für Grundschülerinnen und Grundschüler in NRW  in Form eines Wechsels aus Präsenz- und Distanzunterricht wiederaufgenommen.

Die Planungen dafür sind an unserer Schule bereits abgeschlossen, jedoch warten wir noch darauf, dass wir die Überlegungen öffentlich machen können. Offensichtlich müssen noch Detailfragen im Ministerium geklärt werden, sodass den Schulen empfohlen wurde, noch keine Einzelheiten zu den schuleigenen Planungen mitzuteilen. Sobald wir neue Informationen und Vorgaben erhalten, geben wir diese umgehend an Sie weiter, damit auch Sie Planungssicherheit bekommen. Zum jetzigen Zeitpunkt bitten wir Sie demzufolge noch um etwas Geduld.

08.02.2021

Information zu den beweglichen Ferientagen am Rosenmontag (15.2.) und „Veilchendienstag“ (16.2.)!!!

Im Schuljahresterminkalender haben wir zum Schuljahresbeginn auf die unterrichtsfreien Tage am 15. und 16.02.2021 (Rosemontag und „Veilchendienstag“) hingewiesen. Diese beiden Tage bleiben in Hagen weiterhin Ferientage – auch, falls es zu einer offiziellen Öffnung der Schulen ab dem 15.2. kommen sollte!

Hierzu erläutern wir gerne die bisherigen Informationen, über die wir z.Zt. verfügen:
Montag und Dienstag liegen zwei gesetzlich verankerte und von den Schulkonferenzen der städtischen Schulen in Hagen beschlossene bewegliche Ferientage. Es handelt sich dabei –wie in jedem Jahr- um die Karnevalstage. Obwohl in diesem Jahr leider nicht gefeiert werden kann, behalten diese Tage AUS HEUTIGER SICHT Bestand. Trotz etwaiger Informationen in den Medien gibt es bisher keine Information darüber, dass die beiden Ferientage verschoben werden und es steht aktuell auch nicht zur Debatte, dass die Schulen eine Verschiebung für sich entscheiden. Eine gänzliche Streichung dieser Ferientage könnte nur durch das Ministerium erfolgen, was in NRW (bisher) nicht geschehen ist.

Zur Betreuungssituation:
Am Rosenmontag ist –wie in jedem Jahr- auch die OGS geschlossen! Am Dienstag (16.2.) wird eine Notbetreuung nur für angemeldete Kinder stattfinden. Bitte beachten Sie unbedingt den Anmeldezettel, den Ihr Kind aus der Notbetreuung mit nach Hause bringt und geben Sie diesen Zettel Ihrem Kind unbedingt spätestens am Freitag wieder mit in die Betreuung!


Änderungen zu den o.g. Regelungen teilen wir Ihnen selbstverständlich aktuell mit.
Bitte besuchen Sie daher in den nächsten Tagen wieder verstärkt unsere Homepage! Hier erfahren Sie dann auch, wie es grundsätzlich nach dem 12.2. unterrichtlich weitergeht – leider können wir Ihnen dazu heute auch noch keine Informationen geben. Auch wir bedauern es sehr, dass Informationen aus dem Ministerium nicht früher zur Verfügung stehen, um sie an Sie weiterzugeben!

In der Hoffnung, dass wir Ihre Kinder schon bald wieder hier in der Schule sehen dürfen grüßen Sie im Namen des Kollegiums

Barbara Brück und Annette Rexa, Schulleitung

07.02.2021

Elternabende

Aufgrund der hohen Inzidenzwerte werden die Klassenpflegschaftssitzungen und die weiteren Mitwirkungsorgane auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Genauere Informationen erhalten Sie ab dem 15. Februar.

21.1.2021

Zeugnisse Klasse 3 und 4

Die Ausgabe der Zeugnisse und einer Zeugniskopie erfolgt

für die 4.Klassen am Dienstag, 26.1. zwischen 10 Uhr und 13 Uhr

für die 3.Klassen am Freitag, 29.1. zwischen 8 Uhr und 10 Uhr

in einer „Fenstersprechstunde“ in der Pausenhalle.

Nachdem Sie die Zeugnisse zuhause in Ruhe gelesen haben, unterschreiben Sie bitte die Zeugniskopie und geben diese unterschriebene Kopie bei der nächsten „Fenstersprechstunde“ in der ersten Februarwoche wieder in der Schule ab.  

Um den Eltern der 4.Klassen eine schnellstmögliche Anmeldung an den weiterführenden Schulen zu ermöglichen, erhalten Sie bereits am 26.01.21 das Originalzeugnis, eine Zeugniskopie und die Anmelde-unterlagen für die weiterführenden Schulen.

Die Kinder, die in der Notbetreuung sind, bekommen ihr Zeugnis und die o.g. Unterlagen in der Schule ausgehändigt.

Eltern, die zu den o.g. Terminen keine Gelegenheit zur Abholung haben, melden sich bitte bei der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer Ihres Kindes.

9.1.2021

Liebe Kinder,

wir finden es sehr schade, dass ihr in den nächsten Wochen nicht bei uns in der Schule seid. Viel lieber würden wir unseren Unterricht hier zusammen mit euch machen. Aber leider geht das nicht.
Trotzdem müsst ihr natürlich fleißig arbeiten: Alle Aufgaben, die wir euch geben, müsst ihr auch erledigen. Auch wenn es anstrengend ist, solltet ihr versuchen, sie alleine zu machen. Das schafft ihr bestimmt! Wir zählen auf euch!

Wir freuen uns darauf euch bald wieder zu sehen!
Viele Grüße
Eure Lehrerinnen und Lehrer

Liebe Eltern, 

hier einige organisatorische Hinweise für die Zeit vom 11.1.2021 bis zum 31.1.2021. Bitte beachten Sie unbedingt auch die mail, die Sie von der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer Ihres Kindes erhalten!

• Notbetreuung
Die Notbetreuung für angemeldete Kinder beginnt am Montag, 11.01.2021 um 8.00 Uhr.
Nachmeldungen sind nur noch bedingt möglich. Bitte melden Sie sich ggf. im Sekretariat der Schule. Eltern von bereits angemeldeten Kindern haben zur Organisation am Samstag eine mail von uns erhalten. Bitte melden Sie sich, falls Sie keine mail bekommen haben.

• Kontakt zu den Familien/ Austausch in der Zeit des Distanzunterrichts
Alle Klassenlehrer/innen haben am Wochenende eine E-Mail an die Familien geschickt. Bitte kontrollieren Sie Ihr Postfach und melden Sie sich bei der Klassenleitung, falls Sie keine Mail erhalten haben. Sie können über die Antwortfunktion des Mail-Postfach auch den Klassenlehrer/ die Klassenlehrerin Ihres Kindes kontaktieren.
In der Mail hat die Klassenleitung Ihnen eine Diensthandy-Nummer mitgeteilt, unter der Sie die Lehrkraft zu bestimmten Zeiten erreichen können.
Zudem rufen die Lehrer/innen die Kinder mindestens einmal in der Woche von sich aus an. Sollte sie Sie nicht erreichen, oder Sie zusätzlich Gesprächsbedarf haben, melden Sie sich bitte.
Sie und ihre Kinder haben zudem einmal in der Woche die Möglichkeit, die Klassenlehrkräfte für ein kurzes Gespräch und einen „Materialaustausch“ persönlich zu sprechen. Die Zeiten für die sog. „Fenstersprechstunden“ Ihrer Lehrkraft entnehmen Sie bitte ebenfalls der Mail der Klassenlehrerin/ des Klassenlehrers.

• Distanzunterricht / Lernaufgaben
Spätestens am Montag stehen auf der Homepage die Lernaufgaben für alle Klassen zur Verfügung. Der Zugriff auf die Padlets mit den Aufgaben ist nun für alle Klassen durch ein Passwort geschützt! Dieses Passwort erhalten Sie mit der E-Mail der Klassenlehrkraft. Zusätzlich verteilen die Klassenlehrer/innen am Montag auch Lernpakete an die Kinder, denen noch Bücher oder anderes Material fehlt und die nicht digital arbeiten können. Die Kinder sollten also spätestens am Dienstag, 12.01.2021 mit der Arbeit zu Hause beginnen können! Bitte melden Sie sich bei der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer, wenn Ihrem Kind Material fehlt oder sonstige Schwierigkeiten auftauchen.
Das Ministerium erwartet, dass in der Zeit des Distanzunterrichts zu allen Fächern Aufgaben gestellt werden, die von den Kindern zu Hause bearbeitet werden müssen (!) und die auch in die Leistungsbewertung einfließen. Sorgen Sie also bitte dafür, dass Ihr Kind die Aufgaben bearbeitet!
Für die Fächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch werden Aufgaben im Arbeitsplan der Kinder gestellt, die täglich oder wöchentlich zu bearbeiten sind. Für die anderen Fächer werden nach und nach einzelne Aufgaben eingestellt, die über einen längeren Zeitraum hinweg bearbeitet werden können.
Bitte beachten Sie für alle Fächer die Hinweise der Klassenlehrer/innen zu den Bearbeitungszeiträumen und ggf. auch zu den Abgabefristen!

• Rückmeldung zu den Aufgaben durch die Lehrkräfte
Die Lehrkräfte teilen den Kindern mit den Lernaufgaben mit, welche Aufgaben sie in welcher Weise kontrollieren und inwieweit sie bewertet werden. Bitte beachten Sie diese Hinweise!

• Fehlende Mitwirkung
Die Lehrkräfte kontrollieren die Arbeit der Kinder. Erfolgt keine oder nicht ausreichende Mitarbeit durch die Schüler*innen wird die Klassenleitung Kontakt zu Ihnen aufnehmen. Bleibt dies erfolglos, schaltet sie die Schulleitung ein. Auch Sie sind als Eltern zur Mitwirkung in diesem Rahmen gesetzlich verpflichtet.

• Zeugnisse für die Klassen 3 und 4
Zur Leistungsbewertung am Ende des Halbjahres (Zeugnisse Kl. 3 und 4 sowie Schulformempfehlung) folgen demnächst Informationen. – Machen Sie sich hierzu bitte keine Sorgen.

Soweit die ersten Hinweise! Weitere Informationen erfolgen in den nächsten Tagen an dieser Stelle. Bitte beachten Sie weiterhin auch die Hinweise auf der Homepage!

Herzlichen Dank!

Das Kollegium der Henry-van-de-Velde-Schule

7.1.2021

Notbetreuung ???

Bitte informieren Sie den/ die Klassenlehrer/in umgehend, ob Sie die Notbetreuung benötigen oder nicht!

Hier die Information, die wir Ihnen auch per mail geschickt haben:
Liebe Eltern,
zunächst wünschen wir Ihnen ein gutes neue Jahr 2021!
Wie Sie den Medien sicherlich entnommen haben, findet nach den Weihnachtsferien in den Schulen in NRW bis mindestens zum 31.1.2021 nur Distanzunterricht statt. Alle Kinder erhalten daher in den nächsten Wochen wieder Arbeitsmaterial von den Klassenlehrer/innen. Genauere Informationen dazu erhalten Sie spätestens am Anfang der nächsten Woche vom Klassenlehrer/ der Klassenlehrerin Ihres Kindes. Bitte schauen Sie regelmäßig in Ihre mails und auf die Homepage!


Ab Montag gibt es auch an unserer Schule ein Betreuungsangebot für die Schülerinnen und Schüler, die nicht zu Hause betreut werden können. Anders als vor den Ferien findet während dieser Betreuungszeit kein Unterricht statt. Die Kinder bearbeiten in dieser Zeit unter Aufsicht selbständig die Lernaufgaben der Klasse. Für die Organisation dieser Notbetreuung benötigen wir die genaue Anzahl der Kinder, die betreut werden müssen. Bitte teilen Sie dem Klassenlehrer/ der Klassenlehrerin Ihres Kindes möglichst umgehend mit, ob Sie Betreuungsbedarf haben. Bitte schreiben Sie auch eine mail, wenn Sie keine Betreuung benötigen!!! Über die genaue Organisation der Betreuung informieren wir Sie, sobald wir alle Rückmeldungen der Eltern erhalten haben.
Wir erwarten Ihre Rückmeldung und bedanken uns schon jetzt für Ihre Unterstützung!


Barbara Brück und Annette Rexa, Schulleitung

5.1.2021

Schulbeginn nach den Ferien? 

Noch keine endgültige Entscheidung zu Kitas und Schulen!
Leider fehlen uns aktuell noch genaue Angaben dazu, wie es in den Schulen ab Montag weitergeht. Wir hoffen, diese im Laufe des morgigen Tages zu erhalten. 

Bitte informieren Sie sich in den nächsten Tagen hier auf unserer Homepage über das weitere Vorgehen ab Montag. 

P.S.: Wir gehen z.Zt. davon aus, dass die Kinder, die von ihren Eltern vor den Ferien zur Notbetreuung für Donnerstag (7.1.) und Freitag (8.1.) angemeldet worden sind, auch betreut werden dürfen. Sollten Sie diese Betreuung jedoch nicht mehr benötigen, so informieren Sie uns oder den/ die Klassenlehrer/in bitte umgehend per mail! Danke! 

18.12.2020                      

Ein besonderes „DANKESCHÖN“ zu den Weihnachtsferien!

 Heute erreichte uns ein besonderer Gruß der Elternschaft !

VIELEN DANK für das „Schoko- und das Keks-Lock-Down-Paket“!!!

Wir haben uns sehr darüber gefreut!

Das gesamte Team der Henry-van-de-Velde-Schule wünscht Ihnen frohe Weihnachtstage und erholsame Ferien ! Unseren Brief zum Jahresabschluss können Sie in diesem Jahr hier nachlesen: Weihnachtsbrief Eltern

Mit herzlichen Grüße

                         Barbara Brück und Annette Rexa

 

 

 

 

15.12.2020             Information zur Notbetreuung am 7. und 8. Januar

Liebe Erziehungsberechtige,
wie Sie sicherlich bereits wissen, sind die Weihnachtsferien in NRW um 2 Tage (7. und 8. Januar) verlängert worden. Für diese beiden Tage bieten die Schulen eine Notbetreuung (nach Stundenplan/ OGS-Kinder bis 15.00 Uhr oder 16.00 Uhr) an.
Falls Sie diese Notbetreuung benötigen, schicken Sie dem Klassenlehrer/ der Klassenlehrerin bitte spätestens bis zum nächsten Montag, 21.12., eine kurze Mail. Für OGS-Kinder geben Sie bitte auch an, ob Ihr Kind nachmittags betreut werden soll.

Mit herzlichen Grüßen
B.Brück und A.Rexa, Schulleitung

11.12.2020       Informationen aus dem Ministerium:

Eltern können für ihr Kind wählen: Präsenz- oder Distanzunterricht?

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
wie Sie sicherlich schon aus den Medien erfahren haben, gibt es zum Schutz vor der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus neue Regelungen, die auch uns als Schule betreffen. Heute Nachmittag hat uns diesbezüglich auch die Mail vom Ministerium erreicht, durch die das weitere Vorgehen für die Schulen geregelt ist: 

Ab Montag, den 14.12.2020 können die Eltern der Jahrgangsstufen 1 bis 7 ihr Kind bis zum 18.12.2020 vom Präsenzunterricht befreien lassen
Diese Befreiung melden die Eltern schriftlich oder per Mail den jeweiligen Klassenlehrer/innen (spätestens bis Montag 7:30 Uhr) gegenüber an.

Regelungen für Kinder im Distanzunterricht:
Für die Kinder, die von ihren Eltern vom Präsenzunterricht befreit wurden, findet Distanzunterricht zuhause statt. Das Kind wird für diese Zeit am Anfang der Woche (Montag oder Dienstag!!!) mit Arbeitsmaterial von den jeweiligen Klassenlehrern versorgt.

Bitte kommen Sie nicht in die Schule- wir bringen das Arbeitsmaterial, das die Kinder benötigen, den Kindern nach Hause!!! Sollten Sie am Dienstag nach 14.00 Uhr noch kein Material erhalten haben, melden Sie sich bitte bei dem/ der Klassenlehrer/in bzw. im Sekretariat. (Bitte schauen Sie in Ihren Hausbriefkasten und sorgen Sie dafür, dass hier genügend Platz ist oder fragen Sie ggf. auch bei Nachbarn, ob das Material dort abgegeben wurde.)
Die Kolleginnen und Kollegen werden Sie darüber informieren, wie die Kontrolle der geleisteten Arbeit organisiert wird und wie es nach den Ferien weitergeht. Bitte kontrollieren Sie deshalb auch in diesen Wochen regelmäßig Ihre mails.
Vielen Dank!

Regelungen für Kinder, die weiterhin zur Schule kommen:

Für alle anderen Kinder, deren Eltern von der Befreiung keinen Gebrauch machen, findet der Unterricht/OGS laut Stundenplan in der Schule statt.

Am 21. und 22. Dezember findet wie bereits bekannt, kein Unterricht mehr statt. Es gibt lediglich die Notbetreuung nur (!) für die Kinder, die schon vorab angemeldet wurden. Hier können keine Anmeldungen mehr berücksichtigt werden.

Auch am Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Auch hier gibt es nur eine Notbetreuung. Dazu wird noch eine gesonderte Abfrage stattfinden. Bitte schauen Sie regelmäßig in den Tornister Ihres Kindes und in Ihre mails!

Wir hoffen, dass wir Ihnen alle notwendigen Informationen für die letzte Schulwoche geben konnten und wünschen Ihnen und Ihrer Familie im Namen des Teams der Henry-van-de-Velde Schule ein erholsames Wochenende und einen schönen dritten Advent.

Barbara Brück und Annette Rexa, Schulleitung

 

5.12.2020 Neuigkeiten zur Pandemie-Situation 

Fast alle Kinder der blauen OGS-Gruppe dürfen wieder in die Schule kommen!

Die Quarantäne ist für alle Kinder aufgehoben, die am Test in der letzten Woche teilgenommen haben. Bitte beachten Sie in jedem Fall die Anweisungen des Gesundheitsamtes und melden Sie sich unbedingt erst telefonisch bei uns, wenn Sie nicht wissen, ob ihr Kind in die Schule kommen darf!

 

                                                                    

https://www.clipartsfree.de/

25.11.20: Neue Infos aus dem Gesundheitsamt:    

Die blaue OGS-Gruppe befindet sich mindestens bis zum 3.12.20 in Quarantäne! Die Kinder werden im Distanzunterricht unterrichtet. Die betroffenen Familien bitten wir, täglich ihre e-mail-Fächer zu kontrollieren!

 

20.11.20 Aktuelles zur Pandemie -Situation an unserer Schule:

Ab Montag, 23.11. können wieder alle Klassen im Präsenzunterricht beschult werden! Bitte beachten Sie aber weiterhin unbedingt die individuellen Quarantäne-Anweisungen des Gesundheitsamtes!

 

14.11.20 Neue Informationen vom Gesundheitsamt:

Die Klasse 4c und die GHB/OGS-Gruppe der Erdmännchen dürfen ab Montag wieder die Schule besuchen!

Die Klasse 3a und die gelbe GHB/OGS-Gruppe  (3a und einige Eulen-Kinder) bleiben in Quarantäne – bitte schauen Sie in Ihr mail-Postfach! Sollten Sie keine mail bekommen haben, rufen Sie uns bitte morgen früh an und halten Sie Ihr Kind vorerst zu Hause!

 

11.11.2020

Aktuelle Information !!!

Am 11.11. haben wir erfahren, dass 3 Kinder unserer Schule positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Daher werden die Klassen 3a und 4c, sowie die dazugehörenden OGS-Gruppen am Donnerstag und am Freitag zunächst vom Präsenzunterricht beurlaubt und bleiben zu Hause. Weitere Informationen erfolgen direkt per a-mail an die Familien der betroffenen Kinder, sobald das Gesundheitsamt uns über das weitere Vorgehen informiert hat!

 

Ab sofort in Hagen auch für die Jahrgänge 3 und 4 erweiterte Maskenpflicht!!!

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund der wachsenden Infektionszahlen wurde vom Oberbürgermeister der Stadt Hagen in der letzten Woche verfügt, dass die allgemeine Maskenpflicht auch auf Grundschulen ausgeweitet wird.                                                               

Daher müssen ab heute, Montag, den 09.11.2020, die Kinder der Klassen 3 und 4 auch im Unterricht einen Mund- und Nasenschutz tragen.

Bitte geben Sie Ihrem Kind ab morgen unbedingt eine zweite Maske mit in die Schule, damit im Laufe des Vormittags die Maske gewechselt werden kann.*
Diese Regelung wird von der Stadt Hagen für die Klassen 1 und 2 ebenfalls dringend empfohlen, aber nicht angeordnet. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Erst- bzw. Zweitklässlerkind, ob es die Maske durchgängig tragen soll oder am Platz in der Klasse abnehmen soll.

Bitte prüfen Sie auch noch einmal „die Ausrüstung“ Ihres Kindes für den weiteren Schulbetrieb:
1. gutsitzende, saubere Maske vorhanden?
2. verpackte Ersatzmaske in der Schultasche?
3. eine warme Wolljacke für das Tragen in der Klasse?
4. aktuelle Notfallrufnummer in der Schule bekannt?

* Diese Verfügung der Stadt Hagen finden Sie hier auch zum Nachlesen: https://www.hagen.de/web/media/files/hagen/m01/m0105/2020-10-30_Allgemeinverfuegung_Original.pdf

 

Ende der Herbstferien

23.10.2020                                                                               

Nach den Herbstferien findet der Unterricht regulär statt!

 

Ab Montag, den 26.10.2020 wieder Unterricht nach Stundenplan!

Bitte an die Maske denken!!! 

Es gelten weiterhin die Hygieneregeln  und die Teilnahmepflicht am Unterricht nach Maßgabe des Ministeriums. Nähere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Ministeriums unter https://www.schulministerium.nrw.de/

Bitte beachten Sie auch die Regeln zum Umgang mit Rückkehrenden aus Risikogebieten:

„Schülerinnen und Schülern müssen sich nach der Rückkehr aus Risikogebieten nach Maßgabe der jeweils geltenden Coronaeinreiseverordnung (vgl. zu der ab dem 7. Oktober 2020 geltenden Fassung https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/201006_coronaeinrvo_ab_07.10.2020_lesefassung.pdf regelmäßig in Quarantäne begeben. Wenn sie dies missachten und dennoch zur Schule kommen, spricht die Schulleiterin oder der Schulleiter aufgrund des Hausrechts das Verbot aus, das Schulgelände zu betreten. Unabhängig von den rechtlichen Folgen stellt ein solches Verhalten einen schweren Verstoß gegen die Pflicht zur gegenseitigen Rücksichtnahme in der Schule dar.
Wenn Schülerinnen und Schüler in Quarantäne sind, bleiben sie dem Unterricht aus Rechtsgründen fern….
Nach dem Aufenthalt in einem Risikogebiet und der Einreise nach Deutschland entfällt die Pflicht zur Quarantäne ab dem Zeitpunkt, ab dem Einreisende ein negatives Testergebnis nachweisen können. Hierfür gibt es aktuell zwei Möglichkeiten:
– Nachweis eines negativen Testergebnisses bei der Einreise, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Dieses ärztliche Zeugnis muss in deutscher oder in englischer Sprache verfasst sein.
– Testung unverzüglich nach der Einreise (Testzentrum oder Hausarzt) …“

(aus: https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2020/08102020-informationen-zum-schulbetrieb)

 

Herbstferien!      
10. Oktober 2020 

Zu Beginn der Herbstferien hat die Leiterin des Gesundheitsamtes Frau

Dr. Scholten der Schulgemeinschaft folgendes Grußwort gesendet:

Sehr geehrte Eltern und Lehrkräfte, liebe Kinder,
nachdem in der letzten Woche nacheinander in verschiedenen Klassen positive Testergebnisse bekannt geworden waren, wurden diese Klassen in Quarantäne gebeten und getestet. Die Schule wurde infolge eines unübersichtlichen Infektionsgeschehens vorübergehend geschlossen, ohne eine Quarantänepflicht für die übrigen Beteiligten. Nach Sichtung der zwischenzeitlich eingetroffenen Ergebnisse der Retestung einer Klasse bzw. Testungen zweier weiterer Klassen können wir sagen, dass die Infektionen aus dem privaten Umfeld in die Schule getragen wurden und somit sowohl die Schule nach den Ferien als auch die Ferienbetreuung stattfinden kann.
Die in Quarantäne befindlichen Betroffenen müssen zum Teil noch regetestet werden, so dass hier noch eine häusliche Isolation eingehalten werden muss.
Wir möchten an dieser Stelle ausdrücklich auf den Schutz durch das Tragen eines Mundnasenschutzes hinweisen und wünschen – sofern möglich allen schöne Herbstferien.
Bleiben Sie gesund!

Dr. Anjali Scholten , Fachbereich Gesundheit und Verbraucherschutz, mailto: anjali.scholten@stadt-hagen.de Rathaus II, Berliner Platz 22, 58089 Hagen

 

       … und hier noch einige Informationen der Schulleiterin:

Kinder und  Eltern finden die Informationen der Schulleitung auf der Seite „News“

 

—————————————————————————————————–

 

3.10.20            

Distanzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler bis zu den Herbstferien!

 
Sehr geehrte Eltern, liebe Kinder,
Obwohl wir uns in unserer Schule alle streng an die vorgegebenen Regeln gehalten haben, ist das Coronavirus doch in unsere Schule „übergeschwappt“. Aus Vorsicht hat das Gesundheitsamt daher die Schule jetzt geschlossen.
Folgende Nachricht ist daher heute von der Pressestelle der Stadt Hagen an alle Medien gegangen:             
„Coronavirus: Henry-van-de-Velde-Schule bleibt bis zu den Herbstferien für alle Schüler geschlossen                  3. Oktober 2020 – Nachdem es an der Henry-van-de-Velde-Schule zu drei voneinander unabhängigen Fällen einer Coronainfektion in unterschiedlichen Klassen gekommen ist, findet zunächst bis zu den Herbstferien am 12. Oktober kein Präsenzunterricht für die Schülerinnen und Schüler an der Schule statt. Alle Kinder werden ab Montag im sogenannten „Distanzunterricht“ beschult. Die Schülerinnen und Schüler der betroffenen Klassen werden in den kommenden Tagen im Rahmen des Infektionsschutzes durch das Hagener Gesundheitsamt getestet beziehungsweise sind schon getestet worden. Alle Betroffenen werden durch die Schule beziehungsweise das Gesundheitsamt über das weitere Vorgehen informiert…“                                                                                                                                            
Gestern Abend haben wir allen Familien per mail einige weitere Informationen zusammengestellt – jede Familie sollte daher regelmäßig in das E-Mail-Postfach schauen, das in der Schule angegeben wurde! Schauen Sie bitte auch in den Spam-Ordner und schreiben Sie uns , wenn Sie keine mail erhalten haben an diese mail-Adresse: 130424@schule.nrw.de. Eine kurze Nachricht genügt. Vielen Dank!

Bitte beachten Sie: Alle Schülerinnen und Schüler sind weiterhin „schulpflichtig“, das heißt:

Der „Distanzunterricht“ für alle Kinder beginnt am Montag – Informationen dazu erhalten Sie zeitnah durch die Klassenlehrer/innen!

Sie müssen kein Arbeitsmaterial in der Schule abholen!
Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund!
Barbara Brück und Annette Rexa, Schulleitung    
 
———————————————————————————————–
                               

27.9.2020      Wichtige Information an die Schulgemeinschaft !

Liebe Eltern, liebe Kinder,
leider müssen wir Ihnen/ euch mitteilen, dass der Corona-Test einer Mitschülerin aus der Pinguinklasse positiv ausgefallen ist. Das Gesundheitsamt der Stadt Hagen hat für unsere Schule daher gestern folgende Maßnahmen angeordnet:
1. Allen Kontaktpersonen, die direkten (!!!) Kontakt zu dem Kind hatten (sog. „Erstkontakte“), wird vom Gesundheitsamt eine häusliche Quarantäne dringend empfohlen. Diese Kontaktpersonen werden am Ende dieser Woche getestet. Das weitere Vorgehen entscheidet sich mit den Testergebnissen.
2. Der Unterricht der Pinguinklasse wird in der nächsten Woche nicht in der Schule stattfinden. Alle Pinguin-Kinder, Frau Schocke und Frau Ragop werden erst wieder zur Schule kommen dürfen, wenn ein Corona-Test bei Ihnen negativ ausgefallen ist. Bis dahin wird die Klasse im sogenannten „Distanzunterricht“ von Frau Schocke/ Frau Ragop unterrichtet.
3. Geschwisterkinder der Pinguine müssen lt. Aussage des Gesundheitsamtes nicht zwingend zu Hause bleiben – Geschwisterkindern, die unsere Schule besuchen, empfehlen wir als Schule aber ebenfalls die häusliche Quarantäne. Auch diese KInder werden von den Klassenlehrkräften Arbeitsmaterial erhalten und im Distanzunterrricht von einer Kollegin begleitet. Für Geschwisterkinder, die andere Schulen besuchen, sollten Sie Kontakt mit der entsprechenden Schule aufnehmen und die Regelungen dort erfragen.
4. Für alle anderen Kinder und Klassen gilt die Schulpflicht und zunächst der normale Stundenplan!
Sofern Sie darüberhinausgehende wichtige Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Kollegin, die die Aufsicht in der Pausenhalle übernommen hat. Sie erreichen diese während der normalen Unterrichtszeiten unter der Rufnummer  0157 345 914 49 oder schreiben Sie uns eine E-mail unter folgender Adresse: hvv5@web.de . Bitte rufen Sie diesbezüglich nicht im Sekretariat an – hier muss der normale Schulbetrieb weiterhin gewährleistet werden! Vielen Dank !
 
Einen guten Verlauf der Woche wünscht Ihnen im Namen des Kollegiums
Barbara Brück, Schulleiterin
 

________________ __________ _________ ____________

 

Wichtige Informationen in Corona-Zeiten:
 
Corona-Elternbrief: Regelungen zur Teilnahme am Unterricht
Bitte beachten Sie die Regelungen zur Teilnahme am Unterricht (festgelegt von der Landesregierung NRW) in diesen speziellen Zeiten.
Sie können Sie diese dem folgenden Elternbrief entnehmen:
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
Zum Schulstart möchten wir Sie zu unser Aller Wohl auf folgende wichtige Regelungen der Landesregierung zur Teilnahme am Unterricht hinweisen:
  1.  Quarantäne- Regelungen
Sollten Sie / Ihre Kinder innerhalb der letzten 14 Tage (d.h.also ab Dienstag, 28.7.2020) aus einem durch das Robert-Koch-Institut als Risikogebiet bezeichneten Raum zurück nach Deutschland eingereist sein, so weisen wir auf die VERPFLICHTUNG ZUR HÄUSLICHEN QUARANTÄNE hin. Dabei sind Sie verpflichtet, diese Quarantäne auch dem Gesundheitsamt mitzuteilen! Ausgenommen von dieser Quarantäne- Pflicht werden nur Personen, die einen negativ- attestierten Corona-Test vorlegen können, der nach der Wieder-Einreise erfolgt ist! Aktuelle Informationen zu Risikogebiete finden Sie unter
 www.rki.de/covid-19-risikogebiete
Die Schule bittet in diesem Fall ebenfalls um Benachrichtigung ( e-mail an 130424@web.de oder hvv5@web.de), damit wir wissen, welche Kinder nicht pünktlich im Schulbetrieb zurück sein können. Für diese Kinder wird von der Schule Distanzunterricht organisiert. Dabei besteht die Verpflichtung der Schülerinnen und Schüler, sich auf den Unterricht vorzubereiten, die erforderlichen Arbeiten anzufertigen und die Hausaufgaben zu erledigen!
Sollten Sie zu der oben genannten Gruppe gehören, so ist Ihnen bis zum Ablauf der Quarantäne der Zutritt zur Schule nach Vorgabe des Gesundheitsamtes NICHT GESTATTET!
 
Weiterführende Hinweise zum Thema „Rückkehr aus Risikogebieten“ finden Sie im Netz auch auf folgender Internet-Seite
https:// www.mags.nrw/coronavirus.             (in verschiedenen Sprachen!)
 
  1. Schulpflicht/ Vorerkrankungen/ Attestpflicht
Grundsätzlich besteht für alle Schülerinnen und Schüler Schulpflicht.
Bei Kindern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden zunächst die Eltern, ob für Ihr Kind eine Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Empfohlen wird die Rücksprache mit dem Arzt/der Ärztin. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich schriftlich die Schule. Bei begründeten Zweifeln kann die Schule ein Attest verlangen. Dauert die Nicht-Teilnahme länger als 6 Wochen, ist auf jeden Fall ein Attest vorzulegen.
Für Kinder, die in häuslicher Gemeinschaft mit einem vorerkrankten Angehörigen leben (bei denen eine Infektion mit Corona ein besonderes gesundheitliches Risiko darstellt) gilt folgende Regelung: Die Nichtteilnahme von diesen Kindern am Präsenzunterricht kann zum Schutz der Angehörigen nur in eng begrenzten Ausnahmefällen und nur vorübergehend in Betracht kommen. Dies setzt voraus, dass ein ärztliches Attest des Angehörigen vorgelegt wird.
Für die Schülerin/den Schüler entfällt in beiden Fällen lediglich die Verpflichtung zur Teilnahme am Präsenzunterricht. Sie/Er ist weiterhin dazu verpflichtet, daran mitzuarbeiten, dass das Bildungsziel erreicht werden kann (Distanzunterricht!). Die Verpflichtung zur Teilnahme an Prüfungen/ Klassenarbeiten (Regelung nach Absprache mit der Schule) bleibt bestehen. Sollte ihr Kind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, nehmen Sie bitte umgehend Kontakt zur Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer Ihres Kindes auf. Diese/r wird dann mit Ihnen das weitere Vorgehen verabreden.
 
  1. Umgang mit Corona- Verdachtsfällen
Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks/Geruchssinns) aufweisen, sind ansteckungsverdächtig! Sie sind daher (nach Rücksprache mit den Eltern) unmittelbar und unverzüglich von der Schulleitung nach Hause zu schicken /abholen zu lassen.
Eine telefonische Erreichbarkeit der Eltern ist also zwingend notwendig (Notfallrufnummer!!!).
Auch Schnupfen kann ein Symptom sein. Daher ist zu empfehlen, dass ein Kind mit dieser Symptomatik zunächst für 24 Stunden zuhause beobachtet wird, bevor es wieder am Unterricht teilnimmt. Kommen jedoch weitere Symptome hinzu, ist eine Kontaktaufnahme mit dem Arzt unbedingt zu veranlassen.
 
Weitere wichtige Informationen (v.a. zum Hygiene-Konzept) erhalten Sie mit einem weiteren Brief am 1.Schultag!
       
______________________________________________________________________________________________________________________
                                                                                                                                           
Wir freuen uns, Sie auf der Homepage der Henry-van-de-Velde Grundschule in Hagen online begrüßen zu dürfen. Wir möchten Ihnen gerne einen Überblick über die vielen, diversen Aktivitäten geben, die unsere Schule anbietet.
Wir hoffen, dass Sie sich ein Bild über unsere Schule machen können. Vielen Dank für Ihren Besuch.
 
Bitte lesen Sie weitere  aktuelle Informationen unter den  Menüpunkten   News  und  Aktuelles,
Rückfragen nehmen wir gerne unter folgender Emailadresse entgegen: 130424@schule.nrw.de