Unsere aktuelle Schulbroschüre 2021/2022

Dem untenstehenden Link können Sie unsere Schulbroschüre entnehmen. Sie enthält wichtige Informationen über das Schulprogramm und unser Team. Schauen Sie hinein. So können wahrscheinlich viele Ihrer Fragen, die Sie vielleicht mit der Einschulung Ihres Kindes an unserer Schule haben, direkt beantwortet werden.

Zum Ansehen der Schulbroschüre für das Schuljahr 2021/2022 HIER KLICKEN!

Termine bis zum Schuljahresende

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

zum Schuljahresabschluss möchten wir Ihnen heute noch einmal einige kurze Informationen für die verbleibenden Schultage zukommen lassen:                                                                                       

Montag, 28.6.    Zeugnisausgabe in den Klassen 1 bis 3

                           Unterricht nach dem derzeit gültigen Zeitplan der einzelnen Klasse:      

                           Die Kinder der Klassen 1-3 erhalten an diesem Tag die Kopie ihres Zeugnisses- dieses bringen sie

                           am nächsten Tag unterschrieben wieder mit in die Schule und geben es bei der Klassenleitung

                           ab – dafür erhalten sie das Original, das dann zu Hause verbleiben kann! Sollten Sie als Eltern

                           Fragen zum Zeugnis haben, teilen Sie Ihren Gesprächswunsch bitte der Klassenlehrkraft am

                           nächsten Tag schriftlich über die Kinder oder per e-mail mit.

                           Die Klassenlehrerin/ der Klassenlehrer wird sie dann zeitnah kontaktieren. Eine Sprechge-

                           legenheit zum Zeugnis in Präsenz in der Schule kann es auch in diesem Jahr leider nur in

                           Ausnahmefällen und unter Einhaltung strenger Hygienevorschriften geben, da es z.Zt. immer

                           noch ein Betretungsverbot für „schulfremde Personen“ in der Schule gibt.

                   

 Donnerstag, 1.7.   Normaler Unterricht für alle Kinder nach dem derzeit gültigen Stundenplanplan.

                               (OGS Betreuung wie gewohnt).

 

                               Klasseneinteilung für die neuen Klassen 3

                               Die zukünftigen Drittklässler erfahren an diesem Tag in der Schule, in welche Klasse sie nach den

                               Sommerferien gehen werden und wer ihr Klassenlehrer/ ihre Klassenlehrerin sein wird.

 

Freitag, 2.7.     Letzter Schultag vor den Sommerferien:

                         An diesem Tag findet der Unterricht für alle Kinder von 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr statt!!!

                         Alle Kinder nehmen ihre Schulbücher, Sportzeug…mit nach Hause – bitte einen Beutel… mitbringen!

                         Wichtiger Hinweis zu den Schulbüchern: Bitte bewahren Sie alle Schulbücher aus diesem

                         Schuljahr zu Hause gut auf – die Kinder werden Sie ggf. im nächsten Schuljahr noch einmal

                         benötigen!

                         

                         Die Abschiedsfeiern und die Zeugnisausgabe für die 4.Schuljahre werden wir

                         an diesem Tag im Unterrichtsvormittag zu folgenden Zeiten in der Turnhalle durchführen:

                         Klasse 4c:   8.30 Uhr bis ca.   9.15 Uhr

                         Klasse 4b:   9.30 Uhr bis ca. 10.15 Uhr

                         Klasse 4a: 10.30 Uhr bis ca. 11.15 Uhr

                         Wir haben vor einigen Tagen bereits jeweils 2 (erwachsene) Begleitpersonen pro Kind zur

                         Abschlussfeier eingeladen. Die Begleitpersonen müssen bis zum 25.6.zur Abschlussfeier mit dem

                         Anmeldeformular angemeldet sein, das die Viertklässler bereits aus der Schule mitgebracht haben.

                         Betreten und verlassen Sie die Turnhalle bitte an diesem Tag direkt durch den Eingang vom

                         Schulhof aus (durch die sog. „Ausleihe“). Der Einlass für die jeweilige Feier beginnt erst ca.

                         5 Minuten vor Beginn der Feier, da wir zwischen den Veranstaltungen lüften müssen! Kommen Sie

                         daher bitte frühestens 10 Minuten vor der o.g. Uhrzeit und warten Sie am Rand des

                         Schulhofes. Bitte denken Sie auch an den Covid-19-Negativ-Nachweis und daran, eine

                         medizinische Mund-Nasen-Maske zu tragen!            

 

Wiederbeginn des Unterrichts im neuen Schuljahr:

 Mittwoch, 18.8.2021, 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr.

Bitte beachten Sie in der letzten Woche der Sommerferien unbedingt die

aktuellen Informationen zum Schulbetrieb auf unserer Homepage unter

www.henry-van-de-velde.schule

         

 

Lolli-Test-Bescheinigungen

Die Schulen sind ab dem 31.5. verpflichtet, den Eltern auf Wunsch hin Testbestätigungen über die Ergebnisse der PCR-Tests ihrer Kinder auszustellen. Diese Testbestätigung finden Sie hier:

Test-Bescheinigung-PCR-Test.pdfPDF herunterladen • 572KB

Die Ausstellung der Bescheinigung erfolgt erst, wenn das Testergebnis vorliegt, was beim Lolli-Test in den Grundschulen erst am Folgetag der Testung der Fall ist!

Um den Unterrichtsablauf in der Schule nicht unnötig zu stören, gelten für die Ausstellung folgende Regelungen:

1. Sie drucken den Testnachweis aus (Download unten).

2. Sie füllen ihn komplett aus mit folgenden Daten:

Schule: Henry-van-de-Velde-Schule

Schulnummer 130424

Blücherstr.22

58095 Hagen

Name, Anschrift und Geburtsdatum Ihres Kindes

Datum des Tests und die Uhrzeit: hier wird von uns (!) das Datum und die Uhrzeit eingetragen, zu der wir das Testergebnis erhalten haben – in der Regel ist das der Abend bzw. die Nacht nach der Durchführung des Testes in der Schule

Achtung: Tragen Sie unten auf der Linie auch schon das Datum des Tages der Unterschrift ein (in der Regel ein Tag nach der Testdurchführung).

Mit dem vollständig ausgefüllten Formular können Sie oder Ihr Kind morgens zwischen 9.00 Uhr und 12.00 Uhr zur Aufsichtsperson in der Pausenhalle kommen. Dort erhalten Sie den Stempel der Schule und eine Unterschrift. Das Dokument wird nicht im Sekretariat und auch nicht von der Klassenlehrkraft ausgestellt!

Bitte bedenken Sie, dass die Bescheinigung in der Regel nur zwischen 24 und 48 Stunden ab Testdatum/Uhrzeit gültig ist!

Aktuelles

2.10.2020      

Weitere wichtige Information an die Schulgemeinschaft – Quarantäne weiterer Kontaktpersonen

Liebe Eltern, liebe Kinder,

leider müssen wir Ihnen/ euch mitteilen, dass ein weiterer Corona-Test einer Schülerin unserer Schule positiv ausgefallen ist. Das Gesundheitsamt der Stadt Hagen hat für unsere Schule neben der Pinguin-Klasse heute auch für die Klasse 4b und einige OGS-Schülerinnen und Schüler folgende Maßnahmen angeordnet:

1. Allen Kontaktpersonen, die direkten (!!!) Kontakt zu dem Kind hatten (sog. „Erstkontakte“), werden vom Gesundheitsamt unter eine häusliche Quarantäne gestellt. Diese Kontaktpersonen werden am Montag nächster Woche getestet. Das weitere Vorgehen entscheidet sich mit den Testergebnissen.

2. Der Unterricht der Klasse 4b wird in der nächsten Woche nicht in der Schule stattfinden. Alle 4b-Kinder und deren Lehrerin und ein Lehrer werden erst nach den Ferien wieder zur Schule kommen dürfen. Bis dahin wird die Klasse im sogenannten „Distanzunterricht“ von Frau Turner und weiteren Kolleginnen und Kollegen unterrichtet.

3. Geschwisterkinder der 4b , der betroffenen OGS-Kinder und der Pinguine müssen lt. Aussage des Gesundheitsamtes nicht zwingend zu Hause bleiben.

Geschwisterkindern, die unsere Schule besuchen, empfehlen wir als Schule aber ebenfalls die häusliche Quarantäne. Auch diese KInder werden von den Klassenlehrkräften Arbeitsmaterial erhalten und im Distanzunterrricht von einer Kollegin begleitet. Bitte teilen Sie der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer Ihres Kindes mit, wenn Ihr Kind Geschwisterkind eines Quarantäne-Kindes ist und deshalb in freiwilliger Quarantäne bleibt. 

Für Geschwisterkinder, die andere Schulen besuchen, sollten Sie Kontakt mit der entsprechenden Schule aufnehmen und die Regelungen dort erfragen.

4. Für alle anderen Kinder und Klassen gilt die Schulpflicht und zunächst der normale Stundenplan!

Sofern Sie darüberhinausgehende wichtige Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Kollegin, die die Aufsicht in der Pausenhalle übernommen hat. Sie erreichen diese während der normalen Unterrichtszeiten unter der Rufnummer 0157 345 914 49 oder schreiben Sie uns eine email unter folgender Adresse: hvv5@web.de . Bitte rufen Sie diesbezüglich nicht im Sekretariat an – hier muss der normale Schulbetrieb weiterhin gewährleistet werden! Vielen Dank !

Einen guten Verlauf des Wochenendes wünscht Ihnen im Namen des Kollegiums

Barbara Brück, Schulleiterin

Elternbrief: Regelungen zur Teilnahme am Unterricht

Bitte beachten Sie:

Elternrief: Regelungen zur Teilnahme am Unterricht

Bitte beachten Sie die Regelungen zur Teilnahme am Unterricht (festgelegt von der Landesregierung NRW) in diesen speziellen Zeiten.
Sie können Sie diese dem folgenden Elternbrief entnehmen:

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Zum Schulstart möchten wir Sie zu unser Aller Wohl auf folgende wichtige Regelungen der Landesregierung zur Teilnahme am Unterricht hinweisen:

  1.  Quarantäne- Regelungen

Sollten Sie / Ihre Kinder innerhalb der letzten 14 Tage (d.h.also ab Dienstag, 28.7.2020) aus einem durch das Robert-Koch-Institut als Risikogebiet bezeichneten Raum zurück nach Deutschland eingereist sein, so weisen wir auf die VERPFLICHTUNG ZUR HÄUSLICHEN QUARANTÄNE hin. Dabei sind Sie verpflichtet, diese Quarantäne auch dem Gesundheitsamt mitzuteilen! Ausgenommen von dieser Quarantäne- Pflicht werden nur Personen, die einen negativ- attestierten Corona-Test vorlegen können, der nach der Wieder-Einreise erfolgt ist! Aktuelle Informationen zu Risikogebiete finden Sie unter

 www.rki.de/covid-19-risikogebiete

Die Schule bittet in diesem Fall ebenfalls um Benachrichtigung ( e-mail an 130424@web.de oder hvv5@web.de), damit wir wissen, welche Kinder nicht pünktlich im Schulbetrieb zurück sein können. Für diese Kinder wird von der Schule Distanzunterricht organisiert. Dabei besteht die Verpflichtung der Schülerinnen und Schüler, sich auf den Unterricht vorzubereiten, die erforderlichen Arbeiten anzufertigen und die Hausaufgaben zu erledigen!

Sollten Sie zu der oben genannten Gruppe gehören, so ist Ihnen bis zum Ablauf der Quarantäne der Zutritt zur Schule nach Vorgabe des Gesundheitsamtes NICHT GESTATTET!

Weiterführende Hinweise zum Thema „Rückkehr aus Risikogebieten“ finden Sie im Netz auch auf folgender Internet-Seite

https:// www.mags.nrw/coronavirus.             (in verschiedenen Sprachen!)

  1. Schulpflicht/ Vorerkrankungen/ Attestpflicht

Grundsätzlich besteht für alle Schülerinnen und Schüler Schulpflicht.

Bei Kindern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden zunächst die Eltern, ob für Ihr Kind eine Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Empfohlen wird die Rücksprache mit dem Arzt/der Ärztin. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich schriftlich die Schule. Bei begründeten Zweifeln kann die Schule ein Attest verlangen. Dauert die Nicht-Teilnahme länger als 6 Wochen, ist auf jeden Fall ein Attest vorzulegen.

Für Kinder, die in häuslicher Gemeinschaft mit einem vorerkrankten Angehörigen leben (bei denen eine Infektion mit Corona ein besonderes gesundheitliches Risiko darstellt) gilt folgende Regelung: Die Nichtteilnahme von diesen Kindern am Präsenzunterricht kann zum Schutz der Angehörigen nur in eng begrenzten Ausnahmefällen und nur vorübergehend in Betracht kommen. Dies setzt voraus, dass ein ärztliches Attest des Angehörigen vorgelegt wird.

Für die Schülerin/den Schüler entfällt in beiden Fällen lediglich die Verpflichtung zur Teilnahme am Präsenzunterricht. Sie/Er ist weiterhin dazu verpflichtet, daran mitzuarbeiten, dass das Bildungsziel erreicht werden kann (Distanzunterricht!). Die Verpflichtung zur Teilnahme an Prüfungen/ Klassenarbeiten (Regelung nach Absprache mit der Schule) bleibt bestehen. Sollte ihr Kind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, nehmen Sie bitte umgehend Kontakt zur Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer Ihres Kindes auf. Diese/r wird dann mit Ihnen das weitere Vorgehen verabreden.

  1. Umgang mit Corona- Verdachtsfällen

Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks/Geruchssinns) aufweisen, sind ansteckungsverdächtig! Sie sind daher (nach Rücksprache mit den Eltern) unmittelbar und unverzüglich von der Schulleitung nach Hause zu schicken /abholen zu lassen.

Eine telefonische Erreichbarkeit der Eltern ist also zwingend notwendig (Notfallrufnummer!!!).

Auch Schnupfen kann ein Symptom sein. Daher ist zu empfehlen, dass ein Kind mit dieser Symptomatik zunächst für 24 Stunden zuhause beobachtet wird, bevor es wieder am Unterricht teilnimmt. Kommen jedoch weitere Symptome hinzu, ist eine Kontaktaufnahme mit dem Arzt unbedingt zu veranlassen.

Bitte beachten Sie:

Corona: Regelungen zur Teilnahme am Unterricht

Bitte beachten Sie die Regelungen zur Teilnahme am Unterricht (festgelegt von der Landesregierung NRW) in diesen speziellen Zeiten.
Sie können Sie diese dem folgenden Elternbrief entnehmen:

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Zum Schulstart möchten wir Sie zu unser Aller Wohl auf folgende wichtige Regelungen der Landesregierung zur Teilnahme am Unterricht hinweisen:

  1.  Quarantäne- Regelungen

Sollten Sie / Ihre Kinder innerhalb der letzten 14 Tage (d.h.also ab Dienstag, 28.7.2020) aus einem durch das Robert-Koch-Institut als Risikogebiet bezeichneten Raum zurück nach Deutschland eingereist sein, so weisen wir auf die VERPFLICHTUNG ZUR HÄUSLICHEN QUARANTÄNE hin. Dabei sind Sie verpflichtet, diese Quarantäne auch dem Gesundheitsamt mitzuteilen! Ausgenommen von dieser Quarantäne- Pflicht werden nur Personen, die einen negativ- attestierten Corona-Test vorlegen können, der nach der Wieder-Einreise erfolgt ist! Aktuelle Informationen zu Risikogebiete finden Sie unter

 www.rki.de/covid-19-risikogebiete

Die Schule bittet in diesem Fall ebenfalls um Benachrichtigung ( e-mail an 130424@web.de oder hvv5@web.de), damit wir wissen, welche Kinder nicht pünktlich im Schulbetrieb zurück sein können. Für diese Kinder wird von der Schule Distanzunterricht organisiert. Dabei besteht die Verpflichtung der Schülerinnen und Schüler, sich auf den Unterricht vorzubereiten, die erforderlichen Arbeiten anzufertigen und die Hausaufgaben zu erledigen!

Sollten Sie zu der oben genannten Gruppe gehören, so ist Ihnen bis zum Ablauf der Quarantäne der Zutritt zur Schule nach Vorgabe des Gesundheitsamtes NICHT GESTATTET!

Weiterführende Hinweise zum Thema „Rückkehr aus Risikogebieten“ finden Sie im Netz auch auf folgender Internet-Seite

https:// www.mags.nrw/coronavirus.             (in verschiedenen Sprachen!)

  1. Schulpflicht/ Vorerkrankungen/ Attestpflicht

Grundsätzlich besteht für alle Schülerinnen und Schüler Schulpflicht.

Bei Kindern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden zunächst die Eltern, ob für Ihr Kind eine Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Empfohlen wird die Rücksprache mit dem Arzt/der Ärztin. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich schriftlich die Schule. Bei begründeten Zweifeln kann die Schule ein Attest verlangen. Dauert die Nicht-Teilnahme länger als 6 Wochen, ist auf jeden Fall ein Attest vorzulegen.

Für Kinder, die in häuslicher Gemeinschaft mit einem vorerkrankten Angehörigen leben (bei denen eine Infektion mit Corona ein besonderes gesundheitliches Risiko darstellt) gilt folgende Regelung: Die Nichtteilnahme von diesen Kindern am Präsenzunterricht kann zum Schutz der Angehörigen nur in eng begrenzten Ausnahmefällen und nur vorübergehend in Betracht kommen. Dies setzt voraus, dass ein ärztliches Attest des Angehörigen vorgelegt wird.

Für die Schülerin/den Schüler entfällt in beiden Fällen lediglich die Verpflichtung zur Teilnahme am Präsenzunterricht. Sie/Er ist weiterhin dazu verpflichtet, daran mitzuarbeiten, dass das Bildungsziel erreicht werden kann (Distanzunterricht!). Die Verpflichtung zur Teilnahme an Prüfungen/ Klassenarbeiten (Regelung nach Absprache mit der Schule) bleibt bestehen. Sollte ihr Kind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, nehmen Sie bitte umgehend Kontakt zur Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer Ihres Kindes auf. Diese/r wird dann mit Ihnen das weitere Vorgehen verabreden.

  1. Umgang mit Corona- Verdachtsfällen

Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks/Geruchssinns) aufweisen, sind ansteckungsverdächtig! Sie sind daher (nach Rücksprache mit den Eltern) unmittelbar und unverzüglich von der Schulleitung nach Hause zu schicken /abholen zu lassen.

Eine telefonische Erreichbarkeit der Eltern ist also zwingend notwendig (Notfallrufnummer!!!).

Auch Schnupfen kann ein Symptom sein. Daher ist zu empfehlen, dass ein Kind mit dieser Symptomatik zunächst für 24 Stunden zuhause beobachtet wird, bevor es wieder am Unterricht teilnimmt. Kommen jedoch weitere Symptome hinzu, ist eine Kontaktaufnahme mit dem Arzt unbedingt zu veranlassen.

Weitere wichtige Informationen (v.a. zum Hygiene-Konzept) erhalten Sie mit einem weiteren Brief am 1.Schultag!